Neubau Sparkasse Allgäu, Kempten









Die bestehende Hauptstelle der Sparkasse ist in die Jahre gekommen. Aufgrund von haus- und brandschutz­technischen Problemen in der Bausubstanz sowie aus energetischen Gründen wird das Gebäude abgerissen und durch einen Neubau ersetzt.
 
Die neue Sparkassenhauptstelle wird mit einem hohen Anspruch an die „Nachhaltig­keit“ geplant. Unter anderem wird die DGNB Zertifizierung in Silber angestrebt.
TGA-Konzept Heizung/Kälte
Zur Primärenergie-Versorgung wird Fernwärme durch den örtlichen Anbieter zur Verfügung gestellt. Ab der Übergabestation werden die Heizkreise mit einem mehrstufigen Verteilerbalken versorgt. Für den Kühlfall wird über die Fernwärme eine Absorptionskältemaschine mit einem adiabaten Rückkühlwerk betrieben.
 
Zur Beheizung und Kühlung des Gebäudes ist eine Betonkernaktivierung zur Abdeckung der Grundlast und zusätzlich ein Spitzenlast-System zur individuellen Versorgung der Bürobereiche mit Heiz- und Kühlsegeln geplant.
 
In ausgewiesenen Bereichen erfolgt die Beheizung und Kühlung über Trockenbau-Deckensysteme.
Fertig­stellung:

    geplant 2017
Leistungs­phasen:


1 - 9
Anlage­gruppen:
Abwasser/Wasser, Heizung, Lüftung, MSR-Technik, Kanal

Bauherr:
Sparkasse Allgäu

Architekt:
Auer Weber Architekten, Stuttgart



Dipl.-Ing. (FH) Wolfgang Hirdina
Ingenieurbüro für Versorgungstechnik
Hauptstraße 1 A, 87488 Betzigau


Tel 0831/56 42 43-0
Fax 0831/56 42 43-10
ibh@hirdina.de  


Ihr starker Partner für
Technische Gebäudeausrüstung
seit über 50 Jahren.
© Copyright 2017 hirdina.de     |     Alle Rechte vorbehalten     |     made by ascana