Neubau Sparkasse Allgäu, Kempten









Nachhaltigkeit
Aufgrund von haus- und brandschutz­technischen Problemen in der Bausubstanz sowie aus energetischen Gründen wurde die bestehende Sparkassen Hauptstelle abgerissen und durch einen Neubau ersetzt.
Sehr großen Wert legte der Bauherr auf eine nachhaltige und ressourcen-schonende Planung und Umsetzung. Die Gold-Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) wurde erreicht; die verschärfte Energieeinsparverordnung, EnEV 2014 um ca. 40 % unterschritten.

TGA-Konzept Heizung/Kälte
Zur Primärenergie-Versorgung wird Fernwärme zur Verfügung gestellt. Ab der Übergabestation werden die Heizkreise mit einem mehrstufigen Verteilerbalken versorgt. Für den Kühlfall wird über die Fernwärme eine CO2-einsparende Absorptionskältemaschine mit einem adiabaten Rückkühlwerk betrieben.
 
TGA-Konzept Heizung/Kälte
Zur Beheizung und Kühlung des Gebäudes wurden eine Betonkernaktivierung zur Abdeckung der Grundlast und zusätzlich ein Spitzenlast-System zur individuellen Versorgung der Bürobereiche mit schallabsorbierenden Heiz- und Kühlsegeln umgesetzt.
 
TGA Konzept Be- und Entlüftung
Die Lüftungsgeräte mit hocheffizienter Wärme- und Feuchterückgewinnung sowie einem hybrid Heiz- und Kühlregister versorgen die Büro- und Aufenthaltsräume sowie die Flure.
 
TGA Konzept Entrauchung Tiefgarage
Kombination aus Schubventilatoren und Entrauchungsventilatoren. Rauchgasführung im Gebäude über einen innenliegenden mit Foamglas ausgekleideten Schacht.
 
TGA Konzept: Technikzentrale
In der Technikzentrale überwindet eine großflächige hydraulische Hubbühne mit steckbaren Geländern den Höhenunterschied von ca. 1,60 m und hebt bis zu 3 to Zuladung. Technische Komponenten sind teilbar (Lüftungsgeräte und Absorptionskältemaschine) und können ohne zusätzliche, bauliche Maßnahmen ein- und ausgebracht werden. In der Technikzentrale wurde auf die notwendigen Wartungsabstände und Reparatur-Freiräume geachtet. Brandschutzklappen für alle Geschosse sind im UG übersichtlich angeordnet und sind für Wartungszwecke leicht zugänglich.
Fertig­stellung:
 
     Juli 2017
Leistungs­phasen:
 
  1 - 9
Anlage­gruppen:   Abwasser / Wasser, Heizung, Lüftung, MSR-Technik, Kanal
 
Bauherr:   Sparkasse Allgäu
 
Architekt:   Auer Weber Architekten, Stuttgart
 


Dipl.-Ing. (FH) Wolfgang Hirdina
Ingenieurbüro für Versorgungstechnik
Hauptstraße 1 A, 87488 Betzigau


Tel 0831/56 42 43-0
Fax 0831/56 42 43-10
ibh@hirdina.de  


Ihr starker Partner für
Technische Gebäudeausrüstung
seit über 50 Jahren.
© Copyright 2018 hirdina.de     |     Alle Rechte vorbehalten     |     made by ascana